Promotion League
Das Tief für die Black Stars und die Basler U21 hält an

Niederlagen für die regionalen Promotion-League-Teams: Die U21 des FC Basel unterliegt Brühl im Heimspiel mit 1:3, während die Black Stars beim Nachwuchs der Young Boys mit 3:4 verlieren.

Alan Heckel
Drucken
Teilen
Afimico Pululu hatte gegen die Ostschweizer einen schweren Stand.

Afimico Pululu hatte gegen die Ostschweizer einen schweren Stand.

Edgar Hänggi

Nach der nicht zwingenden Auswärtsniederlage bei Leader Breitenrain empfing der FC Basel U21 am Samstag mit dem SC Brühl das Team vom anderen Tabellenende. Doch die Leistungsunterschiede in der Promotion League sind minim. Entsprechend tief sollte die eigene Fehlerquote sein, wenn man punkten will.

Beim Basler Nachwuchs war sie an diesem Samstagnachmittag aber eindeutig zu hoch. Zwar hatte das Team von Marco Schällibaum die erste Chance durch Tresor Samba (2.) und lag zur Pause dank eines Kopfballtreffers von Adrian Durrer (34.) mit 1:0 in Führung. Doch diverse Unsauberkeiten im Aufbau führten immer wieder zu Ballverlusten, aus denen der Aussenseiter im ersten Durchgang aber noch kein Kapital schlagen konnte. «Wir hatten alles im Griff und der Gegner keine einzige echte Torchance», fasste Trainer Schällibaum die ersten 45 Minuten zusammen.

Nach der Pause brachten sich die Hausherren selbst in die Bredouille. Zuerst verlor Goalie Tim Spycher bei einem Dribbling an der Strafraumgrenze den Ball und ermöglichte Nicolas Eberle den Ausgleich (54.). Nur zwei Zeigerumdrehungen später wehrten die Rotblauen einen Flankenball in die Mitte ab, von wo Galvan Lovakovic aus 18 Metern das Spielgerät unhaltbar ins Lattenkreuz nagelte.

Das Heimteam suchte in der Folge zwar vehement den Ausgleich, musste dies aber gleich zwei Mal in Unterzahl tun. Denn Mehmet Manis und Sebastien Moulin mussten kurz nach ihren Einwechslungen mit roten Karten vom Platz. Manis hatte seinen Gegenspieler, der ihm auf den Oberschenkel stand, etwas zu resolut weggestossen, was als Tätlichkeit gewertet wurde (73.). Moulins Grätsche, bei der er zuerst den Ball und dann den Brühler traf, wurde als grobes Foul taxiert (87.). Dazwischen musste Lovakovic nach seiner zweiten Verwarnung ebenfalls den vorzeitigen Gang in die Kabine antreten (77.). «Die Platzverweise passen zu unserer momentanen Situation», seufzte Schällibaum, der zusehen musste, wie den Ostschweizern in der Nachspielzeit noch das entscheidende 1:3 durch Angelo Campos gelang.

Der Basler Trainer gab offen zu, von der aktuellen Situation frustriert zu sein: «Wir haben aus den letzten vier Partien nur einen Punkt geholt, obwohl viel mehr möglich gewesen wäre.» Dabei habe es nie an der Einstellung gelegen, sondern an der hohen Eigenfehlerquote. «Heute haben wir dem Gegner die ersten zwei Tore geschenkt», ärgerte sich Marco Schällibaum und hofft, dass seine Equipe möglichst schnell wieder in die Erfolgsspur findet. «Egal ob mit Qualität oder Willen, wir müssen das Ruder wieder herumreissen.»

FC Basel U21 – SC Brühl 1:3 (1:0)

Leichtathletikstadion St. Jakob. – 300 Zuschauer. – Tore: 34. Durrer 1:0. 54. Eberle 1:1. 56. Lovakovic 1:2. 91. Campos 1:3.

Basel U21: Spycher; Spataro, Lurvink, Ersalan, Ejupi (59. Schweizer); Durrer; Tushi (71. Manis), Chipperfield (72. Moulin); Vogt, Samba, Pululu.

Brühl: Lopar; Kucani, Spindler, Capozzi, Wörnhard; Dauti (92. Linke); Lovakovic, Stadler; Pavlovic (77. Frei), Campos (92. Zulic), Eberle (77. Blasucci).

Bemerkungen: Basel ohne Chiappetta, Gubinelli (beide gesperrt), Hunziker, Jaiteh, Krasniqi, Pergjoka, Rustemi, Stevanovic, Stajic, Vishi und Vukelic (alle verletzt, krank oder kein Aufgebot). – Platzverweise: 73. Manis (Tätlichkeit), 77. Lovakovic (Foul, 2. Verwarnung), 87. Moulin (grobes Foul). – Verwarnungen: 39. Lovakovic (Foul), 62. Spataro (Unsportlichkeit), 68. Capozzi, 85. Stadler (beide Foul). – Ejupi verletzt ausgeschieden.

Auch die Black Stars kommen nicht vom Fleck

Ebenfalls in einem Tief befindet sich der FC Black Stars, der bei der U21 des BSC Young Boys die dritte Niederlage en suite kassierte. Das 3:4 wäre nicht nötig gewesen, denn bis auf die ersten 20 Minuten, die klar den Bernern gehörten, war der Basler Quartierklub gleichwertig und hätte den Match auch für sich entscheiden können.

Ein Black-Ballverlust in der Vorwärtsbewegung ermöglichte den Bernern bereits nach fünf Minuten das 1:0 durch Gabriele De Donno, sieben Minuten später schloss Nico Maier einen schönen Angriff mit dem 2:0 ab. Dann aber begann sich das Geschehen langsam auszugleichen. Die in gewöhnungsbedürftigem Orange spielenden Basler bekamen im Mittelfeld immer mehr die Oberhand. Als Adthe Rashiti nach einem Abstimmungsproblem in der YB-Abwehr der Anschlusstreffer gelang, war der Gast zurück im Spiel. Kurz nach Wiederanpfiff vergab erst Moyo Uruejoma das 2:2, dann traf Rashiti nur die Latte.

Der verdiente Ausgleich gelang den Sternen erst in der zweiten Halbzeit, als Rashiti per Abstauber den Ball im zweiten Versuch an Goalie Leandro Zbinden vorbei brachte (63.). Doch wenige Sekunden nach dem Berner Anstoss jubelten die Berner ein drittes Mal. Aaron Appiah hatte die Unkonzentriertheiten in der Black-Defensive mit dem 3:2 bestraft.

Die Basler rappelten sich aber schnell wieder auf, erzielten durch Seydou Ouedraogo auch den neuerlichen Ausgleich und schnupperten mehrfach am Siegtreffer. Dieser gelang aber den jungen Young Boys, welche die Black Stars für einen Ballverlust im Mittelfeld in der 90. Minute brutal bestraften. Dejan Zunic konnte den Pass zu Jannic Jungo nicht abfangen und der eingewechselte Stürmer bezwang Keeper Steven Oberle zum 4:3-Endstand.

BSC Young Boys U21 – FC Black Stars 4:3 (2:1)

Wankdorf. – 80 Zuschauer. – Tore: 5. Gabriele De Donno 1:0. 12. Maier 2:0. 28. Rashiti 2:1. 63. Rashiti 2:2. 64. Appiah 3:2. 77. Ouedraogo 3:3. 90. Jungo 4:3.

Young Boys U21: Zbinden; Amenda, Geiger, Crnovrsanin; Kabeya, Golliard, Fosso, Fontana; Maier, Gabriele De Donno; Spielmann.

Black Stars: Oberle; Mumenthaler, Farinha e Silva, Kaufmann, Dejan Zunic; Muzangu, Uruejoma, Adamczyk, Ouedraogo; Mushkolaj, Rashiti.

Bemerkungen: Black Stars ohne Fischer (gesperrt), Erçin, Fazlija, Ferreira, Jloulat, Sevinç, Türkes, Dalibor Zunic (alle verletzt, krank oder abwesend) und Levante (nicht qualifiziert). – Keine Verwarnungen. – 29. Lattenschuss Rashiti.

Resultate und Tabelle

Promotion League. 13. Runde: Sion II - Breitenrain 3:7. Basel II - Brühl 1:3. Stade Nyonnais - Rapperswil-Jona 1:0. Young Boys II - Black Stars 4:2. Etoile Carouge - Zürich II 0:1. Bellinzona - Bavois 2:0. Chiasso - Cham 3:0. Biel-Bienne - YF Juventus 0:1. ­– Ranglistenauszug: 1. FC Breitenrain 33. 2. AC Bellinzona 30. 3. Chiasso 24. 4. Stade Nyonnais 22. 5. FC Zürich II 19. 6. FC Basel II 18. Ferner: 9. Black Stars 16.

Aktuelle Nachrichten