Doping

Italiener Caruso mit neuer Test-Methode überführt

Eine neue Test-Methode überführt Radprofi Caruso

Eine neue Test-Methode überführt Radprofi Caruso

Der italienische Radprofi Giampaolo Caruso bleibt mit einem positiven Test in den Maschen der Dopingfahnder hängen.

Der Weltverband UCI erklärte, eine im März 2012 abgegebene Probe sei nach einer neuen Analyse-Methode untersucht worden und habe ein positives Ergebnis auf EPO ergeben.

Caruso wurde vom russischen Team Katjuscha, für das er die am Samstag beginnende Spanien-Rundfahrt hätte bestreiten sollen, provisorisch gesperrt. Der 35-Jährige war schon 2003 wegen Dopings mit dem anabolen Steroid Nandrolon für sechs Monate gesperrt worden. Caruso bestreitet seine sechste Saison für Katjuscha. Letztes Jahr gewann er den Halbklassiker Mailand - Turin.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1