Rad

McQuaid contra Cookson

Pat McQuaid geht in die verbale Offensive

Pat McQuaid geht in die verbale Offensive

Der umstrittene Pat McQuaid greift seinen Konkurrenten Brian Cookson im Rennen um das Amt des Präsidenten des Internationalen Radsportverbandes (UCI) scharf an.

Der Ire McQuaid, amtierender Präsident der UCI, bezeichnete das Wahlprogramm seines britischen Mitbewerbers als "unausgereift, grundlegend fehlerhaft und in finanzieller Hinsicht unbrauchbar". Im Hinblick auf den Programmpunkt von Cookson, in dem der Brite höhere Transparenz und eine unabhängige Anti-Doping-Einheit fordert, sagte der seit der Dopingaffäre um Armstrong äusserst umstrittene McQuaid: "Den Leuten zu erzählen, was sie hören wollen, ist einfach."

McQuaid will im September zum dritten Mal Präsident des UCI werden. Bisher ist Cookson, Chef des britischen Verbandes, der einzige Gegenkandidat.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1