Rad-WM

WM-Zeitfahren ohne Cancellara

Fabian Cancellara verzichtet auf WM-Zeitfahren

Fabian Cancellara verzichtet auf WM-Zeitfahren

Fabian Cancellara verzichtet auf die Teilnahme am WM-Zeitfahren in Ponferrada (Sp). Der 33-jährige Berner will sich vollständig auf sein Ziel, das Strassenrennen, konzentrieren.

Im Strassenrennen strebt Cancellara seinen ersten WM-Titel an. Im Zeitfahren gewann Cancellara, der Olympiasieger von 2008, bisher vier WM-Titel, 2013 holte er WM-Bronze.

Die endgültige Selektion der Mannschaft für das Strassenrennen und für das Zeitfahren wird nach der Vuelta bekannt gegeben. Neben Cancellara sind folgende Fahrer vornominiert: Michael Albasini, Silvan Dillier, Martin Elmiger, Steve Morabito, Gregory Rast, Michael Schär und Danilo Wyss.

Der Verzicht des Berners kommt nicht überraschend, denn der WM-Titel im Strassenrennen fehlt dem Ausnahmekönner noch in seinem Palmares. Um dieses Ziel zu erreichen, hat sich der Profi vom Team Trek nun entschieden, auf das WM-Zeitfahren vom 24. September zu verzichten. Im Zeitfahren gewann Cancellara, der Olympiasieger von 2008, bisher vier WM-Titel, 2013 holte er WM-Bronze.

Cancellara darf im Strassenrennen vom 28. September jedoch nur auf zwei Helfer zählen. Dies, weil die Schweizer Fahrer im internationalen und europäischen Nationenranking zu wenig Punkte gesammelt haben. Zum Vergleich: Im Vorjahr an der WM in Florenz stellte die Schweiz das Maximum von neun Fahrern. (si)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1