Ski alpin

Charlotte Chable erlitt erneut einen Kreuzbandriss

Charlotte Chable erlitt erneut eine schlimme Knieverletzung

Charlotte Chable erlitt erneut eine schlimme Knieverletzung

Charlotte Chable wird das Verletzungspech nicht los. Der Westschweizerin droht nach einer erneut gravierenden Knieverletzung das Karrierenende.

Die 25-jährige Waadtländerin aus Villars-sur-Ollon erlitt am Dienstag im Slalom-Training in Saas-Fee im rechten Knie einen Riss des vorderen Kreuzbandes und des Innenbandes. Für die Slalomspezialistin ist es bereits die vierte derartige Verletzung, zum dritten Mal ist das rechte Knie betroffen.

Nicht unwahrscheinlich, dass diese neuerliche schwere Verletzung das Karrierenende für die C-Kader-Athletin bedeutet. Schon nach dem letzten Kreuzbandriss im Januar 2017 sprach Chable davon, wie schwierig das Verarbeiten des Zwischenfalls und der Wiedereinstieg in den Wettkampf gewesen sei. "Ich hatte Angst, mich wieder zu verletzen. Ich konnte nie befreit Skifahren", sagte sie im November 2018.

Ihre beste Klassierung im Weltcup erreichte Chable Ende November 2015 als Slalom-Neunte in Aspen, Colorado. Im Februar 2015 hatte die Romande trotz nicht erfüllter Kriterien an den Weltmeisterschaften in Vail/Beaver Creek teilnehmen dürfen, wo sie im Slalom den 15. Rang belegte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1