Skicross

Schweizer Siege in Innichen durch Smith und Berry

Fanny Smith feierte ihren 21. Weltcupsieg

Fanny Smith feierte ihren 21. Weltcupsieg

Die Schweizer Skicrosser trumpfen beim Weltcup in Innichen gross auf. Fanny Smith und Joos Berry siegen.

Den Anfang machte Fanny Smith, die bei dichtem Nebel im Südtirol im Final eine taktische Meisterleistung bot. Bei Rennhälfte zog die Waadtländerin an ihrer grossen Rivalin Sandra Näslund aus Schweden vorbei und liess sich ihren 21. Weltcupsieg, den zweiten in dieser Saison, nicht mehr nehmen.

Bei den Männern feierte Joos Berry im Final einen Start-Ziel-Sieg und wiederholte seinen Triumph aus dem Vorjahr. Exakt vor einem Jahr hatte der Bündner seinen zuvor einzigen Weltcupsieg ebenfalls auf dem technisch anspruchsvollen Kurs in Innichen gefeiert. Jonas Lenherr rundete den Schweizer Freudentag ab und schaffte als Dritter ebenfalls den Sprung auf das Podest.

Der nächste Weltcup-Event der Skicrosser findet in einem Monat im kanadischen Nakiska statt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1