Der 26-jährige Schwyzer aus Sattel siegte mit 23 Hundertsteln Vorsprung vor dem Österreicher Johannes Kröll.

Für Lüönd wars im 92. Europacup-Rennen der erste Sieg. Im Weltcup punktete der Speedspezialist bisher bei zwei von fünf Starts, zuletzt Ende Dezember in Bormio (29. Platz). Mitte März 2009 hatte sich Vitus Lüönd beim Europacup-Finale in Crans-Montana bei einem Sturz im Riesenslalom einen Kreuzbandriss zugezogen.