Final der Solothurner Mannschaftsmeisterschaft

Erfolgreiche Titelverteidigungen der Gäuer Mannschaften

Elite 300m: 2. Gerlafingen Feldschützen, 1. Niederbuchsiten Schützenverein, 3. Dornach Freischützen.

Elite 300m: 2. Gerlafingen Feldschützen, 1. Niederbuchsiten Schützenverein, 3. Dornach Freischützen.

Wie in den beiden Vorjahren gingen alle drei Titel an Mannschaften von Vereinen aus dem Bezirk Gäu. So konnten am Final in Balsthal der Schützenverein Niederbuchsiten im Gewehrbereich sowohl bei den Junioren als auch bei der Elite erneut Siege feiern. Und ebenfalls konnten die Pistolenschützen des Schützenvereins Oberbuchsiten über den knappen Sieg in der Kategorie Pistole jubeln.

Der 26. Final der Solothurner Mannschaftsmeisterschaft wurde am Samstag, 2. November, auf der Schiessanlage Moos in Balsthal ausgetragen. Die recht schwierigen Schiessbedingungen (wechselnde Wind- und Lichtverhältnisse) schlugen sich dabei auch in den Resultaten nieder.

Dies jedoch nicht nur im Gewehrbereich auf 300m, sondern auch bei den Pistolenschützen, bei denen den böenartigen Wind sogar einige Schützen zu verzweifeln und Kopfschütteln brachte. Dieser Final zeigt einerseits immer wieder, wie hoch das Niveau der Spitzenschützen im Solothurner Schiesssportverband (SOSV) ist, andererseits ist er aber auch geprägt von Kameradschaft und Geselligkeit. Dazu tragen sicher auch der nach dem Schiessen vom Verband offerierte Apéro sowie das gemeinsame Nachtessen ihren Teil dazu bei.

Am Final sind bei der Elite 300m die besten 6, bei den Pistolenschützen die besten 4 und bei den Junioren die besten 6 Mannschaften startberechtigt und haben somit die Chance, Kantonalmeister zu werden.

Da aus den vorangegangenen Heimrunden ein Teil der Punkte in den Final mitgenommen werden, ist die Ausgangslage der einzelnen Mannschaften unterschiedlich. Es hat sich aber in der Vergangenheit immer wieder gezeigt, dass die Doppelrunden im Final zu Rangverschiebungen führen und dies war auch an diesem Final der Fall.

Souveräne Titelverteidigung bei den Eliteschützen

Bei den Eliteschützen 300m startete Titelverteidiger Niederbuchsiten Schützenverein als Führender mit respektablem Vorsprung in den Final und verteidigte diesen souverän. Mit einem Gesamttotal von 4547 Punkten gelang die Titelverteidigung ein weiteres Mal.

Mit dem höchsten Finaltotal (3024 Pkt.) schafften die Feldschützen Gerlafingen den Sprung vom 4. auf den 2. Rang und gewannen somit Silber. Ihr Rückstand auf den Sieger betrug trotz eines Starthandicaps von 20 Punkten am Schluss nur noch acht Punkte.

Nicht ganz so erfolgreich waren die Freischützen Dornach, welchen vor allem in der 2. Runde unter ihren Möglichkeiten schossen und damit vom 2. auf den 3. Rang zurückfielen. Die nächsten Ränge erreichten Oberbuchsiten Schützenverein, Balsthal-Klus Schützenverein und Kleinlützel Schützengesellschaft.

Niederbuchsiten auch bei den Junioren Sieger

Nicht neu war die Ausgangslage bei den Junioren. Niederbuchsiten dominierte die drei Heimrunden klar und schaffte sich damit eine ideale Ausgangslage für den Final. Mit zwei ausgeglichenen Finalrunden (367/371 Pkt.) siegten die Niederbuchsitener Junioren deutlich und mit über 30 Punkten Vorsprung.

Daran konnten auch die Junioren der Sportschützen Leberberg, Selzach, nichts ändern, zeigten jedoch ebenfalls eine sehr gute Leistung im Final (372/361 Pkt.). Damit verteidigten sie ihren 2. Rang aus der Qualifikation und durften Silber entgegennehmen.

Junioren 300m: 2. Sportschützen Leberberg, Selzach, 1. Schützenverein Niederbuchsiten, 3. Schützengesellschaft Fulenbach-Kappel.

Junioren 300m: 2. Sportschützen Leberberg, Selzach, 1. Schützenverein Niederbuchsiten, 3. Schützengesellschaft Fulenbach-Kappel.

Zweiter im Vorjahr und diesmal auf dem Broncerang, dies die Bilanz der Junioren der Schützengesellschaft Fulenbach-Kappel. Generell zeigte sich, dass wer bei den Junioren brillieren will, muss besorgt sein, auch Schützen mit dem Standardgewehr zu fördern und auszubilden. Die weiteren Ränge der Junioren-Kategorie gingen an Schützenverein Welschenrohr, Schützengesellschaft Messen und Militärschützen Boningen.

Oberbuchsiten mit Titelverteidigung 

Für die knappsten Entscheidungen sorgten die Pistolenschützen. Leader Langendorf startete mit einem Vorsprung von 3.5 Punkten auf Titelverteidiger Oberbuchsiten, während Seewen und Bärschwil-Grindel doch schon einige Punkte mehr Rückstand in den Final mitnahmen.

Nach der ersten Runde hatte sich dann der Vorsprung von Langendorf auf 1.5 Punkte reduziert, den die Oberbuchsitener vor dem letzten Schützen in einen Vorsprung von 0.5 Pkt. änderten.

Pistole 50/25m: 2. Langendorf Pistolenschützen, 1. Oberbuchsiten Schützenverein, 3. Seewen Pistolensektion.

Pistole 50/25m: 2. Langendorf Pistolenschützen, 1. Oberbuchsiten Schützenverein, 3. Seewen Pistolensektion.

Somit entschieden die beiden letzten Schützen dieser beiden Vereine über den Gewinn des Kantonaltitels. Und diese Entscheidung fiel zu Gunsten der Pistolenschützen des Schützenvereins Oberbuchsiten aus, welche schlussendlich 2.5 Pkt. mehr totalisierten als die Pistolenschützen Langendorf.

Auf dem 3. Rang mit bereits beträchlichem Rückstand folgten die Pistolenschützen Seewen, während Bärschwil-Grindel seine Platzierung aus den Heimrunden nicht verbessern konnte und auf Rang 4 verblieb.

Keine Medaillen – dafür eine süsse Entschuldigung 

Der neue Ressortleiter Andreas Bringold (Beinwil) durfte auf viele, langjährige Helfer zählen und konnte somit einen gelungenen Einstand verzeichnen. In Vertretung des Kantonalpräsidenten informierte Abteilungsleiter Gewehr 300m/Pistole, Matthias Graber (Läufelfingen) über Neuerungen im SSV und SOSV und motivierte alle, im kommenden Jahr auch am Eidg. Schützenfest in Luzern teilzunehmen.

Der SOSV erwarte eine 100prozentige Beteiligung aller Vereine mit sämtlichen lizenzierten Schützen. Anlässlich der Rangverkündung dankte Andreas Bringold allen Helfern sowie der Schützenvereinigung Balsthal-Klus für ihr Engagement und gratulierte den Schützinnen und Schützen zu ihren Leistungen.

Wegen eines Lieferengpasses konnte er leider keine Medaillen an der Rangverkündung abgeben, doch all die Podestschützinnen und -schützen nahmen dafür die süsse, kalorienreiche Entschuldigung, die der SOSV sowie die Schützenvereinigung Balsthal-Klus spendeten, gerne entgegen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1