4. Liga, Gruppe 1
Fabio Petrucci führt Virtus Liestal mit drei Toren zum Sieg gegen Rossoneri

Virtus Liestal reiht Sieg an Sieg: Gegen Rossoneri hat das Team am Samstag bereits den dritten Sieg in Folge feiern können. Das Resultat lautete 7:1

Drucken
Teilen
(chm)

Schon früh setzte Virtus Liestal dem Spiel den Stempel auf. Das erste Tor fiel in der 3. Minute, bis zum Halbzeitpfiff stand es bereits 5:1 für den späteren Sieger. In der zweiten Halbzeit erhöhte Virtus Liestal noch auf 7:1.

Rossoneri war ein einziges Tor vergönnt, nämlich in der 14. Minute zum zwischenzeitlichen 1:2.

Matchwinner für Virtus Liestal war Fabio Petrucci, der gleich dreimal traf. Die weiteren Torschützen für Virtus Liestal waren: Stefano Petrucci (1 Treffer), Nrece Nrecaj (1 Treffer) und Nico De Simone (1 Treffe.) ein Tor für Virtus Liestal war ein Eigentor des Gegners. Einziger Torschütze für Rossoneri war: Luka Krajic (1 Treffer).

Bei Virtus Liestal sah Nico De Simone (89.) die rote Karte. Gelb erhielt Sahincan Aydogdu (42.). Bei Rossoneri sah Juliano Solfaroli (89.) die rote Karte. Gelbe Karten sahen zudem Jefin Chandrarajan (43.) und Alex D Imme (79.).

Kein Team schiesst mehr Tore pro Spiel in der Gruppe als Virtus Liestal: Durchschnittlich trifft die Offensive 3.4 Mal pro Partie.

Zahlreiche Gegentore sind für Rossoneri ein relativ häufiges Phänomen. Durchschnittlich muss die Defensive 3.1 Tore pro Partie hinnehmen (Rang 10).

Mit dem Sieg rückt Virtus Liestal um einen Platz nach vorne. Das Team liegt mit 18 Punkten auf Rang 4. Für Virtus Liestal ist es der dritte Sieg in Serie.

Im nächsten Spiel kriegt es Virtus Liestal daheim mit einem Top-Team zu tun: Es wartet das drittklassierte Team FC Oberdorf. Die Partie findet am 23. Oktober statt (17.00 Uhr, Stadion Gitterli, Liestal).

Rossoneri verharrt nach der Niederlage auf dem 12. Und damit letzten Platz. Rossoneri hat bisher einmal gewonnen, siebenmal verloren und einmal unentschieden gespielt.

Für Rossoneri geht es in einem Heimspiel gegen FC Kaiseraugst (Platz 7) weiter. Diese Begegnung findet am 23. Oktober statt (19.00 Uhr, Bifang, Lausen).

Telegramm: AC Virtus Liestal - AC Rossoneri 7:1 (5:1) - Stadion Gitterli, Liestal – Tore: 3. Eigentor (Jefin Chandrarajan) 1:0.8. Stefano Petrucci (Penalty) 2:0.14. Luka Krajic 2:1. 28. Fabio Petrucci 3:1. 30. Fabio Petrucci 4:1. 47. Nrece Nrecaj 5:1. 52. Fabio Petrucci 6:1. 81. Nico De Simone 7:1. – Virtus Liestal: Alessandro Allegra, Lars Kistler, Ognien Colovic, Sahincan Aydogdu, Stefano Gigliotti, Nico De Simone, Ramon Schilt, Tiago Vogt, Nrece Nrecaj, Fabio Petrucci, Stefano Petrucci. – Rossoneri: Kevin Disler, Alessio Scalone, Albertino Bezerra De Oliveira Neto, Naim Emini, Marino Daniel Pereira, Lavdrim Jusufi, Luka Krajic, Benard Muja, Mamadi Toure, Leandro Ferreira, Leonid Rrahmani. – Verwarnungen: 42. Sahincan Aydogdu, 43. Jefin Chandrarajan, 79. Alex D Imme – Ausschlüsse: 89. Nico De Simone, 89. Juliano Solfaroli.

Alle Spiele des Tages in der 4. Liga, Gruppe 1: AC Virtus Liestal - AC Rossoneri 7:1, FC Oberdorf - FC Diegten Eptingen 2:2, SV Sissach - FC Eiken 0:0, FC Frenkendorf - FC Pratteln 3:1, FC Wallbach-Zeiningen - FC Kaiseraugst 3:3, FC Rheinfelden - FC Laufenburg-Kaisten 1:3

Tabelle: 1. FC Frenkendorf 9 Spiele/21 Punkte (26:17). 2. FC Eiken 9/19 (25:11), 3. FC Oberdorf 9/18 (24:11), 4. AC Virtus Liestal 9/18 (31:20), 5. FC Pratteln 9/17 (29:18), 6. FC Wallbach-Zeiningen 9/14 (25:21), 7. FC Kaiseraugst 9/11 (24:22), 8. FC Laufenburg-Kaisten 9/10 (15:16), 9. FC Diegten Eptingen 9/8 (13:29), 10. FC Rheinfelden 9/8 (17:23), 11. SV Sissach 9/5 (11:30), 12. AC Rossoneri 9/4 (6:28).

Mehr Details zum Spiel und zur 4. Liga, Gruppe 1 finden Sie auf der Website des FVNWS. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 18.10.2021 18:48 Uhr.

Aktuelle Nachrichten