Bundesliga
Steffen trifft für Wolfsburg – Dortmund schlägt sich selbst

Borussia Dortmund spielt zu Hause gegen Mainz nur 1:1-Unentschieden. Auch bei Wolfsburg – Leipzig endet die Partie Remis. Renato Steffen kann sich als Torschütze feiern lassen.

Simon Wespi
Drucken
Teilen
Erzielte das Führungstor für Wolfsburg: Der Schweizer Renato Steffen.

Erzielte das Führungstor für Wolfsburg: Der Schweizer Renato Steffen.

AFP

Am Samstag stand der 16. Spieltag der Fussball-Bundesliga auf dem Programm. Die Protagonisten waren dabei alles andere als in Torlaune. Gerade mal acht Tore fielen in den fünf Nachmittagspartien.

Erzielte das Führungstor für Wolfsburg: Der Schweizer Renato Steffen.

Erzielte das Führungstor für Wolfsburg: Der Schweizer Renato Steffen.

AFP

Die Affiche Wolfsburg – Leipzig sorgte dabei am meisten für Aufsehen. Der Gast aus Leipzig ging bereits früh in Führung. Noch nicht einmal zwei Uhr-Umdrehungen waren auf der Matchuhr, als Wout Weghorst das 1:0 für die Leipziger erzielte. Für Wolfsburg liefen die beiden Schweizer Kevin Mbabu und Renato Steffen auf. Letzterer zeigte sich in Spiellaune. Zuerst leitete Steffen den Ausgleich ein, nach 35. Minuten brachte der Mittelfeldspieler seine Farben in Front. Der Schuss von Steffen wurde noch leicht abgelenkt, sodass der Torwart keine Chance hatte – 2:1. Für den Sieg des Heimteams reicht es jedoch nicht. Willi Orban hatte etwas dagegen und traf im zweiten Umgang zum Ausgleich. Der Punkt von Leipzig in Wolfsburg fällt etwas schmeichelhaft aus.

Dortmund nur mit Remis

Der BVB zog insgesamt einen schwachen Nachmittag ein. Nach einem Tor von Levin Öztunali, glich Thomas Meunier für die Dortmunder etwas glücklich aus. Dann schien die Partie zugunsten von Bürki, Akanji und Co. zu kippen. Doch Marco Reuss scheiterte vom Penaltypunkt. So musste sich der BVB mit einem Unentschieden zu Hause begnügen. Sowohl Dortmund und Leipzig verpassten es damit, den Bayern auf die Pelle zu rücken.

Werder Bremen gelang erst spät die Entscheidung. In der 84. Minute erzielte Theodor Gebre Selassie das 1:0 gegen Augsburg. Der Junge Felix Agu erhöhte drei Minuten vor Ende noch auf 2:0. Köln gegen Hertha und Hoffenheim gegen Bielefeld endeten torlos. Im Abendspiel trat Borussia Mönchengladbach auswärts beim VFB Stuttgart an. Nach einem späten Tor des VFB in der 96. Minute teilen sich die Teams die Punkte (2:2). Der Schweizer Denis Zakaria konnte sich zuvor als Torschütze zum 2:1 feiern.