Roger Federer steht beim Masters-1000-Turnier in Monte Carlo wie Stan Wawrinka in den Viertelfinals. Der Baselbieter bezwang in seinem zweiten Spiel nach zweieinhalb Monaten Wettkampfpause den Spanier Roberto Bautista Agut (ATP 17) nach 68 Minuten 6:2, 6:4.

Im Viertelfinal bekommt es Federer, der in Monte Carlo bisher viermal den Final erreichte, mit dem Sieger des französischen Duells zwischen Jo-Wilfried Tsonga (ATP 9) und Lucas Pouille (ATP 82) zu tun.