Nach den zwei klaren Siegen gegen Destanee Aiava und Allie Kiick hatte Bencic (WTA 21) im zweiten Satz gegen die gute Aufschlägerin Townsend (WTA 83) erstmals am Turnier in Charleston zu kämpfen.

Nachdem sie nach einem Break schon 4:3 geführt hatte, kassierte die Ostschweizerin postwendend das Rebreak. Ihre zweite Chance liess sich Bencic aber nicht mehr entgehen. Nach dem Break zum 6:5 beendete sie kurze Zeit später die Partie und feierte ihren 16. Sieg in den letzten 18 Partien.

Für Bencic und Townsend war es das erste Duell auf der WTA-Tour, nachdem sie sich 2013 als Juniorinnen dreimal gegenübergestanden waren. Bencic behielt jedes Mal das bessere Ende für sich, so auch im Final des Juniorinnen-Turniers in Wimbledon.

In den Viertelfinals trifft Bencic auf die Kroatin Petra Martic, die sich gegen Jessica Pegula aus den USA nach einem Satzrückstand noch durchsetzte. Auch gegen die 28-jährige Martic, die Nummer 53 des WTA-Rankings, hat Bencic noch nie gespielt.