Jakub Paul wehrte sich in der entscheidenden Qualifikationsrunde gegen den in der Weltrangliste fast 400 Plätze besser klassierten Kolumbier Daniel Elahi Galan (ATP 173) nach misslungenem Start (1:6, 2:2) grandios. Der Churer gewann mit vier Spielgewinnen in Serie den zweiten Satz, holte im dritten Durchgang einen Break-Rückstand (0:2) auf und ging 5:3 in Führung. Dann aber begann seine Hand zu zittern: Bei 5:4 und 6:5 vergab er je zwei Matchbälle. Und im Tiebreak kamen vier weitere vergebene Matchbälle (nach 6:3 und 7:6-Führungen) dazu.

Der 23-jährige Galan nützte zum 9:7 im Tiebreak gleich seinen ersten Matchball.