ATP-Turnier Doha

Federer trifft auf Tsonga

Roger Federer in Doha im Halbfinal

Roger Federer in Doha im Halbfinal

Roger Federer erreichte in Doha wie bereits in den letzten beiden Jahren den Halbfinal.

Der Weltranglisten-Zweite setzte sich gegen den Serben Viktor Troicki (ATP 28) sicher mit 6:2, 6:2 durch. Dass der Baselbieter so leichtes Spiel haben würde, konnte nicht erwartet werden, denn Troicki hatte zum Ende des letzten Jahres gross aufgespielt und unter anderem für Serbien im Davis-Cup-Final gegen Frankreich den entscheidenden Punkt geholt. Doch gegen Federer stand er von Beginn weg auf verlorenem Posten.

Federer war bei eigenem Service unantastbar. 70 Prozent seiner ersten Aufschläge landeten im Feld; Troicki erspielte sich in der 65 Minuten dauernden Partie keinen einzigen Breakball. Federer hingegen besass gleich 15 Mal die Chance auf einen Servicedurchbruch. In beiden Sätzen gelangen ihm jeweils zwei Breaks. Im Halbfinal, wo er in Katar in den letzten beiden Jahren an Andy Murray respektive Nikolai Dawydenko scheiterte, trifft Federer nun auf Jo-Wilfried Tsonga (ATP 13). 2008 in Madrid und in der vergangenen Saison beim Australian Open feierte der Schweizer ungefährdete Siege; die einzige Niederlage gegen den offensiven Franzosen bezog er 2009 in Montreal, obwohl er im Entscheidungssatz 4:0 und 5:1 geführt hatte.

Im zweiten Halbfinal kommt es zur Wiederholung des Vorjahres-Endspiels. Rafael Nadal trifft nach dem 7:6 (7:3), 6:3 gegen Ernests Gulbis auf Nikolai Dawydenko. Der russische Titelverteidiger entschärfte die Service-Granaten von Ivo Karlovic und siegte 6:3, 7:5. Der Kroate steht nach drei Partien des neuen Jahres schon mit 65 Assen zu Buch und ist damit in dieser Sparte einmal mehr auf Rekordkurs.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1