Knapp drei Wochen nach dem Sieg beim WTA-Turnier von Prag wurde der Höhenflug von Jil Teichmann abrupt beendet. Die 21-jährige Bielerin verlor in der Qualifikation für das French Open in Paris bereits in der 1. Runde. Teichmann scheiterte an der Britin Katie Swann, die im Ranking 121 Plätze schlechter klassiert ist, enttäuschend deutlich 4:6, 2:6.

Weil Teichmann dank dem Triumph in Prag in der Weltrangliste zuletzt weit nach vorne rückte, wird sie beim nächsten Grand-Slam-Turnier in Wimbledon die Qualifikation nicht bestreiten müssen.