ATP-Tour

Turniersieg verpasst: Wawrinka scheitert in drei Sätzen an Ferrer

Stanislas Wawrinka im Final von David Ferrer gestoppt.

Stanislas Wawrinka im Final von David Ferrer gestoppt.

Für Stanislas Wawrinka endet das Turnier in Buenos Aires nicht mit der Krönung. Der Romand unterliegt im Final dem Spanier David Ferrer 4:6, 6:3, 1:6.

In der Nachbetrachtung dürfte sich Wawrinka noch am Startsatz aufhalten. Er schaffte umgehend das Break zum 3:1, konnte den Vorsprung aber nicht halten. Im zweiten Durchgang wiederholte sich das Szenario, diesmal blieb Wawrinka aber souverän. Im Entscheidungssatz hatte der Spanier, der seinen insgesamt 20. Karrieretitel feierte, dann ein klares Plus.

Trotz des verpassten vierten Turniersieges seiner Karriere darf der Romand mit seinem ersten Sand-Event des Jahres sehr zufrieden sein. Er erreichte erstmals seit Januar 2011 (Chennai) wieder einen Final und bezwang mit Nicolas Almagro im Halbfinal einen absoluten Top-Crack. Weiter warten muss er auf einen Sieg gegen einen Top-Ten-Spieler. Seit dem Erfolg im letzten August in Cincinnati gegen Ferrer hat er alle acht Duelle mit Spielern aus den Top Ten verloren. In der kommenden Woche spielt die Schweizer Nummer 2 wie Rafael Nadal und Ferrer in Acapulco.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1