Volleyball
Spielerinnen-Austausch bei Sm'Aesch Pfeffingen: Jaidyn Blanchfield kommt in die Schweiz

Beim NLA-Spitzenklub gibt es einen weiteren Abgang. Doch Sm'Aesch hat bereits Ersatz aus Amerika verpflichtet.

Jakob Weber
Merken
Drucken
Teilen
Die Amerikanerin Jaidyn Blanchfield kommt aus Finnland in die Schweiz.

Die Amerikanerin Jaidyn Blanchfield kommt aus Finnland in die Schweiz.

zVg

Sm'Aesch Pfeffingen verkündet am Donnerstag einen weiteren Transfer. Jaidyn Blanchfield geht nächste Saison im Baselbiet auf Punktejagd. Die 26-jährige Amerikanerin wechselt von der höchsten finnischen Liga zu Sm’Aesch.

«Jaidyn überzeugt durch eine tolle Dynamik und ist technisch auf einem sehr hohen Niveau. Sie passt hervorragend zu unserer Spielweise», freut sich Trainer Andi Vollmer über den Zuzug.

Nicht mehr für Sm’Aesch auf dem Feld stehen wird Monika Chrtianska. Die Österreicherin möchte sich per sofort vollzeitlich ihrem Studium widmen und eine Volleyball-Pause einlegen. Der Klub und Chrtianska haben den Vertrag einvernehmlich aufgelöst. «Wir wünschen ihr für ihre Zukunft von Herzen nur das Beste. Sie war mit ihrer positiven Art drei Jahre lang eine Bereicherung für unser Team», sagt Geschäftsführer Fabio Back.

Monika Chrtianska spielte seit 2019 für Sm'Aesch.

Monika Chrtianska spielte seit 2019 für Sm'Aesch.

zVg

Damit stehen aktuell folgende Spielerinnen im Kader für die kommende Saison:
Pass Méline Pierret (SUI), Vilma Andersson (SWE), Angriff: Madison Duello, (USA, Diagonal), Tabea Eichler (SUI, Diagonal), Sarah Van Rooij (SUI, Aussen), Jaidyn Blanchfield (USA, Aussen), Madlaina Matter (SUI, Mitte), Martina Koch (SUI, Mitte), Tarah Wylie (USA, Mitte), Libera: An Saita (JPN), Livia Saladin (SUI).