Ein Bruderduell an der Seitenlinie gab es in der NFL-Historie noch nie. John Harbaugh setzte sich im Conference-Final mit Baltimore Ravens bei den New England Patriots durch. Bruder Jim hatte mit den San Francisco 49ers die Atlanta Falcons bezwungen.

Die amerikanische Presse machte aus der 47. Super Bowl deshalb den auch den "Bro Bowl" oder"Har-Bowl" in Anlehnung an den Familiennamen den. «Das haben wir doch alles schon einmal gehabt», sagt dazu Vater Jack Harbough. In der Thanksgiving-Nacht 2011 hatten die Ravens des 15 Monate älteren John die 49ers mit 16:6 in Schach gehalten. Schon damals mussten die beiden erfahrenen Trainer die Familienverhältnisse erklären. Vater Jack war selbst übrigens auch Football-Trainer.

(Quelle: youtube/PUPITV)

Die Super-Bowl-Begegnung zwischen zwei Brüdern beschäftigt ganz Amerika

Die Ausgangslage vor dem Spiel scheint völlig offen, auch wenn die 49ers leicht favorisiert werden. Die San Francisco 49ers sind das wohl berühmteste nordamerikanische Sportteam überhaupt. Sie waren das erste Profiteam innerhalb der vier grossen nordamerikanischen Sportligen NBA, MLB, NHL und NFL, das an der Westküste der USA beheimatet ist. Sie haben die Super Bowl bislang fünf Mal gewonnen, letztmals 1994.

Die Super Bowl haben die 49ers bislang fünf Mal gewonnen, der letzte Triumph liegt allerdings bereits 19 Jahre zurück (1994). Die Ravens hingegen erkämpften sich 2000 den bislang einzigen Titel. (sda/az)