Wohl nur wenige hatten dem leidenden Superstar zugetraut, dass er schon an seinem ersten Turnier des Neustarts einen derart guten Umgang mit sieben Birdies und ohne einen einzigen Fehler würde spielen können. Woods hatte das mit 3,5 Millionen Dollar dotierte Turnier mit einer 73 (1 über Par) angefangen.

In Führung liegen gemeinsam der Japaner Hideki Matsuyama und der amerikanische US-Open-Sieger Dustin Johnson. Woods' Rückstand ist mit sechs Schlägen relativ gering.