Volleyball

Jürg A. Seiler zum neuen SVRA-Präsidenten gewählt

Der scheidende Präsident und Ehrenpräsident Roger-René Müller (links) gemeinsam mit seinem Nachfolger Jürg A. Seiler.

Der scheidende Präsident und Ehrenpräsident Roger-René Müller (links) gemeinsam mit seinem Nachfolger Jürg A. Seiler.

Die 40. Delegiertenversammlung von Swiss Volley Region Aargau war gleichzeitig die 20. und letzte unter dem Vorsitz von Roger-René Müller. Unter den Augen von Regierungsrat Alex Hürzeler wurde Jürg A. Seiler zum neuen SVRA-Präsidenten gewählt.

Präsident Roger-René Müller konnte am Montagabend im Saal des Hotels Bären in Suhr die Vertreterinnen und Vertreter von 54 der total 58 Mitgliedervereine zur 40. Delegiertenversammlung von Swiss Volley Region Aargau (SVRA) begrüssen. Ausserdem durfte Müller zahlreiche Gäste und Behördenvertreter an der Jubiläumsveranstaltung willkommen heissen, darunter mit Regierungsrat Alex Hürzeler, Vorsteher des Departements Bildung, Kultur und Sport (BKS) des Kantons Aargau, auch erstmals überhaupt in der 40-jährigen Verbandsgeschichte einen Vertreter der Aargauer Exekutive.

In seiner Willkommensbotschaft überbrachte Sportminister Hürzeler nicht nur die Grüsse der Aargauer Regierung, sondern würdigte gleichzeitig die Verdienste von SVRA für den Aargauer Sport in den vergangenen 40 Jahren und strich insbesondere das beispielhafte Engagement im Nachwuchsbereich heraus. Einen besonderen Dank richtete Hürzeler an den scheidenden SVRA-Präsidenten und Ehrenpräsidenten Roger-René Müller für sein 20-jähriges Engagement und seine innovative Arbeit an der Verbandsspitze.

Seiler tritt in Müllers Fussstapfen

Das wichtigste Traktandum des Abends waren die Wahlen. Roger-René Müller, der während zwei Amtsperioden (1989-2002 und erneut seit 2009) und insgesamt 20 Jahren an der Spitze von SVRA massgeblich dazu beigetragen hat, dass der Aargauer Regionalverband heute zu den aktivsten und am besten organisierten Regionen im Schweizer Volleyball zählt, hatte bereits im vergangenen November seine Demission auf die gestrige Delegiertenversammlung hin angekündigt.

Als Nachfolger wählten die Delegierten einstimmig Jürg A. Seiler aus Zofingen zum Präsidenten. Der 59-Jährige, der hauptberuflich als Geschäftsführer der SpeicherBox.ch GmbH tätig ist, bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen und erklärte in seiner Antrittsrede, dass er die Vision eines professionell aufgestellten und sportlich erfolgreichen Verbandes mit seinem Vorgänger teilt und weiter vorantreiben möchte.

Neben dem Präsidentenamt wurden weitere Verbandsfunktionen neu besetzt. Für das Ressort Finanzen wurde Thomas Baumann aus Rothrist ebenso mit grossem Applaus in den Vorstand gewählt wie der Aarauer Felix Rüegg, der das Amt des Kommunikationsverantwortlichen übernimmt. Ausserdem wurde Viviane Quadri aus Urdorf als neues Mitglied und Präsidentin des Verbandsgerichts gewählt.

Erfolgreiche Nachwuchs-Beachvolleyballer 

Im vergangenen Beachvolleyballsommer zählten die SVRA-Nachwuchsathletinnen und -athleten schon beinahe traditionell zu den fleissigsten Medaillensammlern an den Schweizermeisterschaften der verschiedenen Alterskategorien und erspielten sich insgesamt neun Gold-, vier Silber- und drei Bronzemedaillen.

Die Medaillengewinnerinnen und -gewinner wurden an der Delegiertenversammlung entsprechend geehrt und konnten aus den Händen von Regierungsrat Alex Hürzeler und SVRA-Präsident Roger-René Müller ihre Präsente entgegennehmen. Ausserdem wurde den beiden Siegerteams der regionalen Plauschmeisterschaft (Beach Easy League), Beachvolley Seetal und  «Sändele» aus Uerkheim, ein signierter Beachvolleyball überreicht.

Ein neues Ehrenmitglied

Auch im Indoorvolleyball zeigten die Aargauer Teams im abgelaufenen Verbandsjahr starke Leistungen. Herausragend war die Qualifikation von Volley Schönenwerd für den Schweizer Cupfinal in Fribourg. Ausserdem konnte Rahel Frey, Präsidentin des VBC Oftringen, eine Aufstiegsprämie für die Promotion der Oftringer Frauen in die 1. Liga entgegennehmen.

Therese Kohli aus Altishofen wurde zudem für ihr langjähriges Engagement im Schiedsrichterwesen, sei es als regional und national pfeifende Schiedsrichterin oder als Schiedsrichter-Ausbildnerin und -Betreuerin, geehrt und mit der SVRA-Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet.

Regierungsrat Alex Hürzeler (rechts) und SVRA-Präsident Roger-René Müller (hinten links) gemeinsam mit den geehrten Nachwuchssportlerinnen und -sportlern.

Regierungsrat Alex Hürzeler (rechts) und SVRA-Präsident Roger-René Müller (hinten links) gemeinsam mit den geehrten Nachwuchssportlerinnen und -sportlern.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1