Handball

Kadetten bezwingen den BSV

Rares Jurca steuerte sechs Treffer zum Sieg der Kadetten bei

Rares Jurca steuerte sechs Treffer zum Sieg der Kadetten bei

Die Kadetten bleiben Leader Pfadi auf den Fersen. Die Schaffhauser setzen sich in der 2. Runde der NLA-Finalrunde gegen den BSV Bern Muri 29:25 durch und verkürzen den Rückstand auf einen Punkt.

Zunächst deutete alles auf einen Kantersieg der Kadetten hin - nach neun Minuten führten sie 6:0. Dennoch wurde die Partie noch spannend. Die vierplatzierten Berner kämpften sich zurück und gingen in der 49. Minute mit 22:21 erstmals in Führung. Nach dem 23:22 (51.) lief beim BSV aber nicht mehr viel zusammen. Die Schaffhauser steigerten sich in der Defensive und zogen mit sechs Toren in Serie auf 28:23 (58.) davon. Bester Werfer des Spiels war der Berner Linkshänder Marco Kurth mit acht Treffern. Bei den Kadetten verdiente sich Goalie Arunas Vaskevicius mit 16 Paraden die beste Note.

Rangliste: 1. Pfadi Winterthur 35. 2. Kadetten Schaffhausen 34. 3. Kriens-Luzern 26. 4. BSV Bern Muri 21. 5. Wacker Thun 19. 6. St. Otmar St. Gallen 16.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1