Handball

Leader Kadetten Schaffhausen mit Kantersieg in Bern

Gabor Csaszar glänzte mit zehn Toren für die Kadetten beim Kantersieg des Finalrunden-Leaders aus Schaffhausen beim BSV Bern

Gabor Csaszar glänzte mit zehn Toren für die Kadetten beim Kantersieg des Finalrunden-Leaders aus Schaffhausen beim BSV Bern

Die Kadetten Schaffhausen bauen ihre Leaderposition in der NLA-Finalrunde mit einem 39:25-Kantersieg beim Fünften BSV Bern aus.

Für die Kadetten glänzte der ungarische Teamleader Gabor Csaszar mit zehn Toren. Der Serbe Zarko Sesum war mit acht Treffern der zweitbeste Skorer der Gäste. Und Schaffhausens Keeper, der Österreicher Kristian Pilipovic, imponierte mit 14 Paraden.

Die Kadetten führen damit die Rangliste in der Finalrunde mit drei Pluspunkten Vorsprung auf Pfadi Winterthur an, das eine Partie weniger ausgetragen hat.

BSV Bern - Kadetten Schaffhausen 25:39 (15:19)

789 Zuschauer. - SR Joss/Quardani. - Strafen: je 4mal 2 Minuten.

BSV Bern: Tatar (Milosevic); Freiberg (1), Heer (2), Baumgartner, Getzmann (2/1), Striffeler (1), Kusio (6), Gerlich (4), Strahm (2), Szymanski (2), Arn (3), Mühlemann (2).

Kadetten Schaffhausen: Pilipovic; Meister (3), Langenick (1), Zehnder (3), Csaszar (10), Schopper (2) Gerbl (3), Sesum (8), Teubert (1), Markovic (3), Tominec (1), Herburger (4).

Rangliste: 1. Kadetten Schaffhausen 17/26 (515:423). 2. Pfadi Winterthur 16/23 (486:440). 3. Suhr Aarau 16/20 (449:398). 4. Wacker Thun 16/20 (465:433). 5. BSV Bern 17/20 (508:506). 6. St. Otmar St. Gallen 16/17 (479:460).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1