Handball

Pfadi Winterthur mit glücklichem Sieg gegen Kriens-Luzern

Fünffacher Torschütze für Pfadi Winterthur: Marco Kurth

Fünffacher Torschütze für Pfadi Winterthur: Marco Kurth

Pfadi Winterthur kommt in der 5. NLA-Runde zu einem glücklichen Sieg gegen Kriens-Luzern. In der Eulachhalle hatte Pfadi das Spiel in der ersten Halbzeit im Griff und ging mit einer komfortablen 14:9-Führung in die Pause.

Doch der Einstieg in die zweite Halbzeit misslang, Kriens-Luzern verkleinerte die Lücke innert vier Minuten auf einen Treffer. Nach dem erstmaligen Ausgleich in der 52. Minute (20:20) kam Hektik auf. 30 Sekunden vor Schluss vergab ausgerechnet der mit 10 Toren überragende Nicolas Raemy beim Stand von 22:22 den Siegestreffer für Kriens-Luzern. Die Winterthurer kamen noch einmal in Ballbesitz und drei Sekunden vor der Sirene traf Marvin Lier zum glücklichen Sieg.

Resultate: Kadetten Schaffhausen - BSV Bern Muri 21:23 (9:13). Fortitudo Gossau - Wacker Thun 22:34 (9:19). GC Amicitia Zürich - St. Otmar St. Gallen 27:25 (14:12). RTV Basel - Lakers Stäfa 24:22 (12:10). Pfadi Winterthur - Kriens-Luzern 23:22 (14:9).

Rangliste: 1. BSV Bern Muri 8. 2. Pfadi Winterthur 8. 3. Wacker Thun 7. 4. St. Otmar St. Gallen 6. 5. Kadetten Schaffhausen 6. 6. Kriens-Luzern 6. 7. Lakers Stäfa 4. 8. GC Amicitia Zürich 3. 9. RTV Basel 2. 10. Fortitudo Gossau 0.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1