Golf

US-Golftour soll am 11. Juni wieder starten

Tiger Woods könnte bald wieder spielen - aber ohne die gewohnten Zuschauermassen

Tiger Woods könnte bald wieder spielen - aber ohne die gewohnten Zuschauermassen

Trotz der Coronavirus-Pandemie in den USA strebt die US PGA Tour, der grösste Golfprofi-Circuit, für Mitte Juni die Wiederaufnahme der unterbrochenen Saison an.

Nach einem Bericht des angesehenen Magazins "Golf Digest" wollen die Tour-Verantwortlichen den Betrieb mit dem Turnier in Fort Worth in Texas (11. bis 14. Juni) fortsetzen. Das Turnier, das ursprünglich am 21. Mai hätte beginnen sollen, soll ohne Zuschauer stattfinden.

Die drei Major-Turniere in den USA wurden schon vor längerem verschoben. Die US PGA Championship in San Francisco soll vom 6. bis zum 9. August stattfinden. Das US Open in New York wurde auf 17. bis 20. September verlegt. Und das prestigeträchtige US Masters in Augusta, an dem Tiger Woods als Titelverteidiger starten würde, soll vom 12. bis 15. November gespielt werden. Das vierte Grand-Slam-Turnier des Jahres, das British Open im englischen Sandwich, wurde ersatzlos gestrichen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1