ATP-Turnier Doha

Weiterhin kein Satzverlust von Federer in Doha

Roger Federer

Roger Federer

Roger Federer steht beim ATP-Turnier in Doha nach einem 6:2, 6:4-Sieg gegen den Russen Jewgeni Korolew in den Viertelfinals.

Wie am Vortag gegen Christophe Rochus legte Federer auch gegen den 21-Jährigen aus Moskau einen Blitzstart hin und ging 3:0 in Führung. Danach gab er allerdings zum ersten Mal im Turnierverlauf seinen Service ab, wodurch Korolew auf 2:3 verkürzen konnte. Doch schon im nächsten Game stellte Federer mit einem erneuten Servicedurchbruch die Kräfteverhältnisse wieder klar.

Im zweiten Durchgang vermochte der Cousin von Anna Kurnikowa das Geschehen dann ausgeglichen zu halten. Federer zeigte sich aber im richtigen Moment effizient und beendete die Partie nach 63 Minuten mit seinem vierten Break. Er blieb damit auch in der dritten Partie gegen Korolew absolut ungefährdet.

Am Donnerstag trifft der Weltranglisten-Erste auf den Letten Ernests Gulbis (ATP 90), der sich gegen den Italiener Andreas Seppi durchsetzte.

Marco Chiudinelli (ATP 56) war in Doha mit einem Zweisatz-Sieg gegen Paolo Lorenzi (It) ins neue Tennisjahr gestartet. In den Achtelfinals war dann Endstation für die Schweizer Nummer 3. Der 28-jährige Baselbieter verlor den Härtetest im Hinblick auf das Australian Open (ab 18. Januar) gegen Nikolai Dawydenko 3:6, 4:6. Gegen den Russen war Chiudinelli schon am US Open ausgeschieden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1