FCB-Zahl der Woche
Druide Rahmen und die schwierige Frage, welche Offensivkräfte in den Zaubertrank sollten

FCB-Trainer Patrick Rahmen hat aktuell die Qual der Wahl. In der Offensive muss er vor jedem Spiel aus acht möglichen Ingredienzien drei auswählen. Die bz hat die Wirkstoffe verglichen und eine Umfrage lanciert.

Jakob Weber
Drucken
Teilen
Druide Rahmen muss sich immer wieder neu für eine Rezeptur entscheiden.

Druide Rahmen muss sich immer wieder neu für eine Rezeptur entscheiden.

Freshfocus bearbeitet via Faceapp

Stellen wir uns vor, Patrick Rahmen wäre ein Druide, seine Aufstellung ein Zaubertrank und die Spieler die Zutaten. Dann hätte der FCB-Trainer zur Zeit ganz besonders viele Zutaten in seiner Küche. Vor allem offensive Aromen. Das Problem: Pro Trank kann er neben dem brasilianischen Wunderkraut, ohne das das Gebräu nur halb so gut wirken würde, nur drei weitere offensiv agierende Zutaten verwenden.

Die Erleichterung: In dieser Saison muss Rahmen fast alle drei Tage einen neuen Trank brauen und bisher ist es eigentlich egal, für welche Zutaten er sich entscheidet. Und ausserdem kann er noch während dem Brauprozess bis zu fünf frische Zutaten beigeben. «Bis jetzt gab es durch die vielen Wechsel keinen Leistungseinbruch. Auch von draussen kamen immer wieder Impulse. Das muss auch so bleiben, wenn wir weiter rotieren wollen», erklärt der Druide sein Rotationsprinzip, dass er mit seinen Zutaten vor der Saison so besprochen hat.

Doch Rahmen gibt auch zu, dass sich seine Aufgabe in diesem Herbst, da gerade beinahe alle Zutaten unbeschädigt und geniessbar sind, verkompliziert: «Da braucht es viel offene und ehrliche Kommunikation. Dann wird das von den Betroffenen auch gut angenommen.»

Und wie finden das die Zutaten, auch mal vom Regal aus dem Treiben im Kessel zuzuschauen? «Gut», sagt die Erfahrenste, die zwischenzeitlich auch mal in Bundesliga-Kesseln agierte: «Das zwingt jeden, der spielt, zu performen und an seine Leistungsgrenze zu gehen.» Doch die Mahnung folgt sogleich: «Natürlich ist es auch von Vorteil, eingespielt zu sein.» Tatsächlich ist es in der Zaubertrankkunde so, dass sich gewisse Tränke erst richtig entfalten, wenn sich gewisse Automatismen gebildet haben. Das weiss auch Druide Rahmen, der schon am Sonntag in Sion seinen neusten Trank ausprobieren will.

Mixen Sie Ihren eigenen Trank:

Aktuelle Nachrichten