Basler Ruder-Club
Der BRC schaut auf ein erfolgreiches Ruderjahr zurück!

Dominik Junker
Merken
Drucken
Teilen
3 Bilder
Clubversammlung Basler Ruder-Club
Blumen für unsere Olympia-Sieger Simon Niepmann und Lucas Tramér werden vom Präsidenten des BRC, Valentin Vonder Mühll, beglückwünscht.

An der diesjährigen Generalversammlung 2016 konnte der BRC auch auf ein äusserst erfolgreiches Wettkampfjahr zurückblicken und diverse Medaillengewinner auf nationalen und internationalen Meisterschaften ehren.

Überstrahlt wird die Wettkampfsaison 2016 natürlich mit dem Gewinn der Goldmedaille auf den Olympischen Spielen 2016 in Rio. Im siegreichen schweizerischen Vierer waren mit Simon Niepann und Lukas Tramér auch zwei Spitzenathleten, die neben anderen Rudervereinen auch dem BRC angehören. Ihr ausserordentlicher Erfolg, ein Olympiasieg, wurde im Rahmen der Generalversammlung nochmals gebührend gefeiert und gewürdigt.

Aber auch die BRC-Jugend hatte 2016 eine erfolgreiche Wettkampfsaison. Mit dem Gewinn der Challenge Fovanna für den national besten Nachwuchs an der Schweizer Meisterschaft SM, mit den dafür zugrunde liegenden 6 SM-Medaillen der Jugend und mit der Teilnahme von Wiebe Veenstra und Jan Nelis an der Junioren-Weltmeisterschaft sind für 2016 alle Beteiligten hoch zufrieden.

Doch nicht nur die enormen Wettkampferfolge, auch die zugrunde liegende Trainingsarbeit und die darin involvierten Trainer wurden entsprechend gewürdigt. So ist es im Rudersport üblich und notwendig, im Jugendbereich bereits täglich oder nahezu täglich zu trainieren. Dies erfordert allen Beteiligten einen enormen Einsatz ab, den Sportlerinnen und Sportlern ebenso wie den beteiligten Trainern und den verantwortlichen Vorstandsmitgliedern.

Die letzten Erfolge vom vergangenen Wochenende an dem mittlerweile über Basel hinaus bekannten Ruderrennen BaselHead stimmten ebenso wie die gesamte Wettkampfsaison 2016 erfreulich und zuversichtlich. Der BRC konnte sich im internationalen Ruderfeld, unter anderem startete der bekannte Deutschlandachter, mit vorderen Platzierungen im Ruderachter jeweils der Juniorinnen und Junioren behaupten. Ein grosser Erfolg, der für die Wettkampfsaison 2017 zuversichtlich stimmt.

Um auch dann wieder erfolgreich sein zu können, werden die rund 45 trainierenden Jugendlichen neben den täglichem Trainingsbetrieb an besonderen Trainingslagern teilnehmen. Hier sind für das Frühjahr 2017 jeweils einwöchige Aufenthalte in Italien und im Wallis geplant. Dieser Trainingsbetrieb, das tägliche Clubtraining plus diverse Trainingslager plus die Teilnahmen an schweizweiten Wettkämpfen kostet den Verein und die beteiligten Eltern nicht nur viel Einsatz, sondern dies ist auch eine kostenintensive Angelegenheit. Hier erhofft sich der BRC zukünftig noch stärkere Unterstützung durch lokale Firmen und Gönner, die als Sponsoren das erfolgreiche Wettkampfrudern im BRC unterstützen.