Freespeed Basel
Freespeed Ladies verpassen knapp den Einzug in die EUCF 2017

Noëmi Sturm
Drucken
Teilen

Nachdem die Freespeed Ladies letztes Jahr nur aufgeund eines Ausfalls eines Teams mit an die EUCR durften, konnten wir dieses Jahr, aufgrund der guten 4. Platzierung an der Schweizermeisterschaft, aus eigener Kraft an der EUCR in Bern teilnehmen. Die Freude war gross und die Müdigkeit schon fast verflogen als sich das Team um 6.31 Uhr am Samstag auf den Weg nach Bern machten. Unser erstes Spiel hatten wir gerade schon gegen das sehr starke Team aus Bologna (CUSB). Wider Erwartens hielten wir wacker mit und mussten uns lediglich im Universe Punkt geschlagen geben. Eine grossartige Leistung die wir hofften ins zweite Spiel gegen die bereits bekannten Zürcherinnen mitnehmen zu können. Leider mangelte es im zweiten Spiel dann aber an Kraft, Motivation oder an beiden und somit mussten wir uns mit 15-8 geschlagen geben. Danach durften auch wir uns auf die erste Pause des Tages freuen, denn das nächste Spiel war erst um 18.00 Uhr gegen HUB aus Verona. Das Spiel war von unserer Seite ziemlich motiviert zu Beginn doch liessen wir uns dann von der eher trüben Stimmung des Gegners anstecken und gewannen das Spiel lediglich mit 15-6. Der Tag war lang und wir freuten uns alle sehr auf unsere Betten, insbesondere weil klar war, dass wir am Sonntag bereits wieder um 8.00 Uhr bereitstehen mussten für den zweiten Tag des Turnieres. Wir wollten nochmal für Aufsehen sorgen und mussten unsere Kräfte wieder sammeln. Am Sonntag starteten wir gegen Discobolo ebenfalls aus Bologna und konnten dieses Spiel im Universe Punkt für uns entscheiden nachdem wir für die letzten Punkte zwei Breaks holen konnten. Danach ging es auch direkt weiter mit Queen Kong aus Grenoble, die wir beinahe etwas überannten mit dem gewonnenen Selbstvertrauen und dem Rückenwind des Sieges davor. Wir schlugen sie mit 15-5. Nach diesem Spiel war nicht sofort klar wer unser nächster und auch letzter Gegner sein würde. Wir haben uns am zweiten Tag von unten nach oben gekämpft und uns somit zurück ins Rennen um den Einzug in die Finalrunde in Venedig gebracht. Unser letztes Spiel war das Spiel um Platz 4, den letzten Platz für die Finalrunde. Wir mussten gegen die Crazy Dogs aus Stans antreten, ein sehr starkes Team, welches eigentlich immer sehr viele Spielerinnen am Start haben und somit war es eine kaum lösbare Ausgangslage. Wir waren aber motiviert und das Ziel so nah und kämpften hart. Die Crazy Dogs waren aber schlicht fitter als wir (sie hatten auch ein Spiel weniger) und so verloren wir das Spiel mit 15-8 und verpassten den Einzug in die Finalrunde der europäischen Clubmeisterschaften (EUCF) sehr knapp.
Wir haben eine unglaubliche Leistung an den Tag gelegt und die Freespeed Ladies werden mit Sicherheit nächstes Jahr wieder um den Einzug in die Finalrunde mitspielen.

Aktuelle Nachrichten