jungfreisinnige freiamt
Freiämter Grossratskandidaten beweisen Sinn für Nachhaltigkeit

Jan Luca Severa
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Die Grossratskandidaten der jungfreisinnigen freiamt setzen sich zurzeit intensiv mit Umweltpolitik auseinander. Nach einem Besuch im internationalen Felslabor Mont Terri Mitte August stand am 6. September der Besuch in der erst vor zwei Wochen eröffneten Umwelt Arena in Spreitenbach auf dem Programm.

Die Besichtigung der Umwelt Arena wurde vom Verein FORUM AARGAU organisiert und war sehr gut besucht. So nahmen auch einige freisinnige Grossrätinnen und Grossräte und der Badener Stadt­­ammann und FDP-Regierungs­­ratskandidat Stephan Attiger teil.

Die Arena ist eine Aus­stellungs­plattform für Themen der Nach­haltigkeit in den Bereichen Natur und Leben, Energie und Mobilität, Bauen und Modernisieren sowie Erneuerbare Energie. Die Teil­neh­mer waren beeindruckt von der äusserst innovativen Arena, die in einer Vielfalt an – zum grössten Teil interaktiven – Ausstellungs­räumen die Besucher in den ver­schiedensten Bereichen im Zu­sammen­hang mit Umwelt, Energie und Natur aufklärt und sensibilisiert. Die Teilnehmer des Anlasses verliessen die Umwelt Arena mit vielen Eindrücken und die meisten mit dem Vorsatz, sicher noch mindestens einmal herzukommen und die Ausstellungen noch detaillierter zu studieren.

Kontakt für weitere Informationen

Jan L. Severa, Medienverantwortlicher, Wohlen 076 419 94 09