Schiesssport
Kantonalrunde der Gruppenmeisterschaft im Schiessen

Am Samstag, den 26. Mai, fand auf der Schiessanlage Sichtern in Liestal die Kantonalausscheidung in der Gruppenmeisterschaft statt. Bei den Sportgewehren im Feld A starteten 8 Gruppen in die Kantonalrunde, die Anzahl gegenüber dem Vorjahr konnte um eine Gruppe erhöht werden.

Hans Thommen
Merken
Drucken
Teilen
Siegerphoto im Feld A: Ziefen (Silber), Münchenstein (Gold) und Laufen (Bronze) (v.l.)

Siegerphoto im Feld A: Ziefen (Silber), Münchenstein (Gold) und Laufen (Bronze) (v.l.)

Zur Verfügung gestellt

Wie gewohnt hatten einige Wettkämpfer Mühe, sich am Nachmittag auf der Sichtern, mit den schwierigen Verhältnissen anzufreunden, was natürlich auch auf das Resultat Auswirkungen hatte. Aber trotzdem wurde ein spannender, fairer Wettkampf geboten. Seit einigen Jahren ist die Münchensteiner Gruppe so stark, dass sie auch in diesem Jahr die Rangliste mit 27 Punkten Vorsprung anführten.

Zur Verfügung gestellt

Dahinter gab es einen Zweikampf zwischen Ziefen und Laufen, welcher die Ziefener mit 8 Punkten Vorsprung für sich entschieden. So blieb den Gruppenschützen aus Laufen die Bronzemedaille. Deutlich geschlagen war die Gruppe aus Sissach 1, die sich als Vierte, dennoch für die eidgenössischen Runden qualifizierten konnte.

Diegten im Feld D wie im Vorjahr

Wie bereits im letzten Jahr wurde die diesjährige Gruppenmeisterschaft der Ordonanzgewehre in zwei Felder, dem Feld D, in welchem alle Ordonanzgewehre zugelassen sind und dem Feld E, in welchem das Sturmgewehr 57/03 aufgrund der verbesserten Visierung nicht zugelassen ist, durchgeführt.

Da die Kategorie D am Morgen ihren Wettkampf bewältigte, bemerkt man, dass im Feld D bedeutend bessere Resultate erzielt werden gegenüber dem Feld E. Wie bereits im letzten Jahr dominierten die Diegter Schützen und konnten so mit 27 Punkten Vorsprung die Goldmedaille in Empfang nehmen. Dahinter gab es einen Kampf zwischen Hemmiken 1, Wintersingen, Bennwil 1 und Arlesheim.

Zur Verfügung gestellt

Hemmiken setzte sich gegen den Vorjahressieger durch

Hemmiken 1 konnte sich mit 2 ausgeglichenen Runden mit 2 Punkten Vorsprung auf Wintersingen durchsetzen. Die Wintersinger zeigten einen sehr starken zweiten Durchgang, was ihnen schlussendlich die Bronzemedaille einbrachte. Bennwil, die zwei ausgeglichene Durchgänge schossen, mussten sich mit Rang 4 abfinden.

Hemmiken, die dominierenden Ordonanzschützen in unserem Kanton. Im Feld D konnten sich 3 Gruppen für den Kantonalfinal qualifizieren und gewannen dort bereits Silber. In Feld E setzten sie sich mit einem sehr starken ersten Durchgang deutlich an die Spitze.

Zur Verfügung gestellt

Kein wunschgemässer zweiter Durchgang

Der zweite Durchgang lief ihnen nicht mehr wunschgemäss, dennoch konnten sie sich mit 5 Punkten Vorsprung gegenüber dem Vorjahressieger Pfeffingen behaupten und so die Goldmedaille für sich beanspruchen.

Mit nur einem Punkt Rückstand ging Bronze an Liesberg. Diese 3 Gruppen schossen in einer höheren Liga, der Punkteabstand auf den Viertplatzierten beträgt bereits 17 Punkte.