VC Suhr
Veloclub Suhr im Aufwind

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Als Saisonhöhepunkt begab sich der Veloclub Suhr am vergangenen Wochenende auf eine zweitägige Tour nach Hallau. Dabei wurden sowohl auf der Hin- als auch auf der Heimfahrt Routen gewählt, die an die 14 Teilnehmer einige Anforderungen stellten.

Die Strecken führten über längere Abschnitte durch den Schwarzwald, dessen wellige Topografie allgemein bekannt ist. Dem VC Suhr geht es dabei nebst dem sportlichen Aspekt vor allem auch um die Pflege der Kameradschaft und diese kam wahrlich nicht zu kurz. Übernachtet wurde mitten in den Rebbergen in einem gemütlichen Bauernhof mit Fremdenzimmer. Dass auch das kulinarische Programm stimmte, dafür bürgt allein schon der Name Hallau.

Der VC Suhr befindet sich seit einiger Zeit erfreulich im Aufwind. So konnten in den letzten zwei Jahren sieben neue Aktivmitglieder gewonnen werden und das spricht in der Radsportszene für sich, ist es doch in der heutigen Zeit schwierig, Leute für Vereinszugehörigkeiten zu überzeugen. Die aufwendige, perfekte Arbeit des Tourenleiters, zu der ein sehr schön und interessant gestaltetes Jahresprogramm gehört, trägt nun Früchte. Die einzelnen Touren sind sehr gut besucht und beliebt sind auch die leichteren Ausfahrten, die für die Angehörigen angeboten werden. Der Verein hat aber auch gesellschaftlich viel zu bieten. Dazu gehört unter anderem auch ein Winterprogramm mit verschiedenen Anlässen. Im Verein zeigt sich eine allgemeine Zufriedenheit. (zvg)

Aktuelle Nachrichten