Waldkonzert
Die Tambouren stehen vor den Juni-Höhepunkten

Der Tambourenverein Langenthal bereitet sich auf den Amtsmusiktag inUrsenbach von Anfang Juniund das Zentralschweizerische Tambouren- und Pfeiferfestvon Ende Juni in Liestal vor.

Drucken
Teilen
Acht Tambouren spielen im Wald den Sponsoren auf. hml

Acht Tambouren spielen im Wald den Sponsoren auf. hml

Vor diesen Highlights lud der Verein seine Gönner und Passivmitglieder zum traditionellen Waldkonzert mit Apéro ein. Viele folgten trotz des wechselhaften Wetters der Einladung. Sie wurden von den Tambouren bei der Burgerhütte musikalisch verwöhnt. Dabei spielten die Trommler des 1948 gegründeten Verein die für Liestal vorgesehenen Wettspielstücke: Möhlin Jet, Dr Nussknacker, Les trois «Bs».

Aus verschiedenen Gründen konnten bei diesem den Sympathisanten gewidmeten Waldkonzert neben dem musikalischen Leiter Stefan Haus nur acht Trommler teilnehmen. Präsident Christoph Jost – er übernahm den Vorsitz von Andreas Sommer (Sumiswald), der nun wieder Kassier ist – sprach von einem «Rumpftrüppli». Der Verein sei aufstrebend, die Ambitionen hoch. «Noch ist nicht alles perfekt», kommentierte Jost den musikalischen Istzustand.

Er wies dabei auch auf die grosse Bedeutung des Gesellschaftlichen im Verein hin. Dafür hatte er ein Beispiel auf Lager: «Wir lassen uns an einem Probe-Weekend im Oberwald von Köchin Erika Jenzer verwöhnen. Das bedeutet zwar viel Musik, aber auch etwas Schlemmen.» (HML)

Aktuelle Nachrichten