Wirtschaft

Angestellte der PostFinance müssen nicht mehr immer erreichbar sein

Mit dem neuen Gesamtarbeitsvertrag erhalten Angestellte der PostFinance bessere Arbeitsbedingungen.

Mit dem neuen Gesamtarbeitsvertrag erhalten Angestellte der PostFinance bessere Arbeitsbedingungen.

Der neue Gesamtarbeitsvertrag (GAV) der PostFinance AG liegt vor. Die Gewerkschaft Syndicom zeigt sich erfreut darüber, dass damit rund drei Viertel der 3500 Angestellten bessere Arbeitsbedingungen erhalten.

(sku) Eine Verbesserung bringe das im GAV verankerte «Recht auf Nicht-Erreichbarkeit». Es räumt dem Personal das Recht ein, Anrufe und Nachrichten der Arbeitgeberin in ihrer Freizeit nicht mehr entgegen nehmen zu müssen. Laut einer Mitteilung der Syndicom vom Montag sei das Gefühl, ständig erreichbar sein zu müssen, für die Angestellten der PostFinance sehr belastend gewesen. Die Neuerung erlaube nun eine schärfere Trennung von Privat- und Berufsleben. Teilzeitangestellte können zudem neu fixe freie Tage definieren.

Der neue GAV bringe langjährigen Mitarbeitenden auch mehr Wertschätzung entgegen. Und zwar, indem die Treueprämie ab 20 Dienstjahren verdoppelt wird auf einen Anspruch von zwei Wochen zusätzliche Ferien alle fünf Jahre. Syndicom wird laut der Mitteilung künftig bei der Einführung oder Abschaffung von variablen Lohnsystemen mitbestimmen können. Die Gewerkschaft zeigt sich sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Der GAV trete per 1. Januar 2021 in Kraft.

Meistgesehen

Artboard 1