Medien

Ausland-Chef Eric Gujer wird neuer Chefredaktor der NZZ

Klar bürgerlich: Der neue NZZ-Chefredaktor Eric Gujer.

Klar bürgerlich: Der neue NZZ-Chefredaktor Eric Gujer.

Nun ist es definitiv: NZZ-Ausland-Chef Eric Gujer wechselt auf den Posten des Chefredaktors. Neue Verantwortliche im Digital-Bereich wird die 35-jährige Anita Zielina. Sie kommt vom deutschen Nachrichtenmagazin «Stern».

Nach dem Abgang von Chefredaktor Markus Spillmann und der durch die Redaktion vereitelten Einsetzung von BAZ-Verleger Markus Somm hat die «Neue Zürcher Zeitung» nun einen neuen Chef: Der 53-jährige Eric Gujer, Leiter des Ausland-Ressort wird die Führung des Traditionsblattes antreten.

Eric Gujer übernahm das Ausland-Ressort im Jahr 2013. Zuvor war er mehrere Jahre Deutschlandkorrespondent. Sein politisches Profil wird als klar bürgerlich beschrieben.

Eine weitere Personalie betrifft den Posten des Digital-Verantwortlichen, welcher vorher auch vom Chefredaktor besetzt wurde. Diesen übernimmt die 35-jährige Anita Zielina. Sie kommt vom deutschen Nachrichten-Magazin «Stern», wo sie stellvertretende Chefredaktorin war.

Im Dezember vergangenen Jahres wollte der Verwaltungsrat den SVP-nahen Chefredaktor und Verleger der «Basler Zeitung», Markus Somm, zum Nachfolger von Markus Spillmann ernennen. Dagegen lief die NZZ-Redaktion allerdings Sturm und verhinderte dieses Vorhaben. Befürchtet wurde ein Rechtsrutsch des tradtionell dem Freisinn nahestenden Blattes. (rhe)

Meistgesehen

Artboard 1