Die Basler Kantonalbank hat einen neuen Chef. Basil Heeb wird neuer CEO der BKB. Der 54-Jährige tritt das Amt per April an. Dann wird Simone Westerfeld ihre interimistisch wahrgenommenen Führungsaufgaben abgeben und anschliessend die Bank auf ihren eigenen Wunsch hin verlassen. 

Der Bankrat habe «nach einem sorgfältigen Evaluationsprozess Basil Heeb zum neuen CEO und Vorsitzenden der Konzernleitung der Basler Kantonalbank gewählt», heisst es in einer Mitteilung der Bank. «Ich freue mich sehr, nach Basel zurückzukehren und die Leitung der Bank und des Konzerns übernehmen zu dürfen», wird Heeb zitiert.

Heeb amtete zuletzt als Chief Operating Officer und Mitglied der Geschäftsleitung der SwissQuant Group in Zürich. Davor war er Finanzchef und Mitglied der Geschäftsleitung der Privatbank Notenstein La Roche.

Er übernimmt die Aufgabe von Simone Westerfeld, die nach dem Abgang von Guy Lachappelle zur Raiffeisenbank im Oktober 2018 die Führung interimistisch übernommen hat. Westerfeld wird per April die Kantonalbank verlassen. Sie habe sich entschieden, eine neue Herausforderung ausserhalb der BKB anzunehmen.

Weiter habe der Bankrat Christoph Auchli als Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter des Bereichs Finanzen und Risiko sowie als CFO bestätigt. Gleichzeitig hat ihn der Bankrat zum Mitglied der Konzernleitung ernannt. Diese Ernennung werde per März wirksam. (bz/sda)