Dies teilte sein Büro in Zürich am Montag mit. Der Designwettbewerb dauerte sieben Monate, und gemäss Mitteilung beteiligten sich die renommiertesten Architekturbüros der Welt. Nun hat sich der nationale Medienrat der Emirate für Calatravas Eingabe entschieden.

Der Pavillon soll rund 15'000 Quadratmeter überdecken und in der Mitte des rund zwei Quadratkilometer grossen Geländes zu stehen kommen. Er fühle sich "zutiefst geehrt", wird Calatrava im Communiqué zitiert.