Wirtschaft

Calida vollzieht Lafuma-Übernahme

Die französische Tochter wird am Freitag von der Börse dekotiert.

(gr) Nun ist die Übernahme also Tatsache. Nachdem die Surseer Wäscheherstellerin Calida ihre Beteiligung an der französischen Tochter Lafuma in den letzten Jahren immer wieder aufgestockt hatte, hat sie sich nun nochmals 4,5 Prozent der Lafuma-Aktien angedient. Damit vollzieht Calida die angekündigte Übernahme der Sportbekleidungsgruppe.

Nach dem am 12. November publik gemachten öffentlichen Übernahmeangebot hält das Unternehmen nun 98 Prozent an Lafuma, wie Calida am Dienstag mitteilte. Die restlichen, nicht angedienten Titel werden am Freitag, 4. Dezember wie angekündigt mittels Squeeze-out (Kraftloserklärung) gegen eine Entschädigung in der Höhe des öffentlichen Angebotspreises von 17.99 Euro je Aktie für kraftlos erklärt. Gleichentags wird Lafuma von der Euronext in Paris dekotiert.

Meistgesehen

Artboard 1