Diese hatten kürzlich mit chinesischen Vertretern hinter verschlossenen Türen beraten. Zudem habe Nordkorea die Fähigkeit, genügend atomwaffenfähiges Uran anzureichern, um das Arsenal voraussichtlich bis zum kommenden Jahr zu verdoppeln.

Nordkorea könne im Land offenbar mehr Uran anreichern, als bisher angenommen, zitierte das Blatt den Wissenschaftler Siegfried Hecker von der Stanford-Universität. Hecker hatte an dem Gespräch teilgenommen. Ein nordkoreanisches Nukleararsenal würde nach seiner Einschätzung Verhandlungen mit dem Westen erheblich erschweren.