Wirtschaft

Christoph Mäder offiziell als Präsident von Economiesuisse bestätigt

Christoph Mäder übernimmt ab 1. Oktober das Präsidium beim Wirtschaftsdachverband Economiesuisse.

Christoph Mäder übernimmt ab 1. Oktober das Präsidium beim Wirtschaftsdachverband Economiesuisse.

Nach dem angekündigten Rücktritt von Heinz Karrer hat der Vorstand von Economiesuisse Christoph Mäder offiziell zum neuen Präsidenten des Wirtschaftsdachverbands gewählt.

(dpo) Der Vorstand von Ecoonomiesuisse hat Christoph Mäder einstimmig zum neuen Präsidenten des Wirtschaftsdachverbands gewählt, wie es in einer Mitteilung vom Freitag heisst. Der Vorstandsausschuss hat bereits zuvor Mäder einstimmig zur Wahl empfohlen, als Economiesuisse im Juni den Rücktritt von Heinz Karrer bekanntgab.

Mäder tritt laut Economiesuisse am 1. Oktober die Nachfolge von Karrer an, der das Präsidium Ende September nach sieben Jahren abgibt. Der neue Präsident werde sich dafür einsetzen, dass sich der Verband weiterhin auf wichtige wirtschaftspolitische Dossiers konzentriere und engagiert für die Wirtschaft einstehe, heisst es in der Mitteilung. Christoph Mäder ist Jurist und arbeitete mehrere Jahre bei Sandoz und Novartis. Er hat Verwaltungsratsmandate bei Bâloise, bei der Ems-Chemie und bei Lonza.

Neben Mäder wurden an der diesjährigen Mitgliederversammlung sechs weitere Personen neu in den Vorstand von Economiesuisse gewählt.

Meistgesehen

Artboard 1