Die Verträge liefen über fünf Jahr und brächten Dufry zusätzlichen Ladenflächen von über 1'500 Quadratmetern, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Damit sei man nun insgesamt auf 15 Schiffen der Flotte von Holland America präsent bei einer Ladenfläche von über 3'500 Quadratmetern, teilte der Reisedetailhändler weiter mit.

Mit dem Deal stärke das Unternehmen seinen Kreuzfahrt-Kanal und somit die Präsenz in einem Geschäft mit Wachstumspotenzial. Denn gemäss der Cruise Lines International Association werde für die Kreuzfahrt-Industrie 2019 ein Wachstum von 6 Prozent erwartet - bei geschätzten 30 Millionen Passagieren.