Dies gab die Kantonspolizei Tessin in der Nacht auf Donnerstag in einem Communiqué bekannt. Die Sicherheitskräfte der Kantonspolizei, die von der Stadtpolizei sowie Grenzsoldaten unterstützt worden seien, leiteten den Angaben zufolge umgehend Ermittlungen ein und nahmen die Suche nach den Tätern auf.

Allerdings sei die Suche bisher erfolglos verlaufen. Die Kantonspolizei Tessin bestätigte am Donnerstagmorgen gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA, dass es sich um den Geldautomaten der Raiffeisen-Filiale in der Piazzale Pietro Demarta handelt. Weitere Angaben wollten die Sicherheitskräfte zu dem Vorfall derzeit nicht machen.