An den Flughäfen Orly und Paris-Charles de Gaulle habe es Verzögerungen von bis zu 90 Minuten gegeben, teilte die Behörde am Sonntag mit. Die Panne habe aber keine Auswirkungen auf die Flugsicherheit gehabt und sei im Laufe des Vormittags vollständig behoben worden, hiess es in der Pressemitteilung.

Bis sich der Flugverkehr wieder normalisiere, müsse jedoch noch mit weiteren Verspätungen am Sonntag gerechnet werden, informierte die Behörde auch auf Twitter. Von der IT-Panne waren auch in Grossbritannien zahlreiche Flüge betroffen, sowohl aus London als auch aus anderen Flughäfen. Die britischen Fluggesellschaften British Airways und Easyjet berichteten über das Problem auf Twitter.

Zahlreiche Passagiere harrten stundenlang an Flughäfen aus. Sie machten ihrem Frust auf Plattformen sozialer Medien Luft. Sie bemängelten vor allem unklare Auskünfte über die Dauer der Verspätungen. Easyjet musste nach eigenen Angaben mehrere Dutzend Flüge streichen.