Umwelt

Greenpeace protestiert bei Nestlé gegen Plastikverpackungen

Greenpeace protestiert mit einem Plastik-Drachen bei Nestlé gegen Einwegplastik.

Greenpeace protestiert mit einem Plastik-Drachen bei Nestlé gegen Einwegplastik.

Greenpeace setzt seine Aktion gegen Plastikabfälle fort. Am Dienstagmorgen brachte die Umweltschutzorganisation einen riesigen Plastik-Drachen zum Nestlé-Hauptsitz in Vevey VD, um gegen Einwegplastik zu protestieren.

Die von etwa dreissig Aktivisten durchgeführte Aktion fand in einer friedlichen Atmosphäre unter Aufsicht der Polizei statt. Auf dem Dach des Gebäudes brachten die Umweltschützer ein Banner mit dem Slogan "Nestlé, stop single use" ("Nestlé, stoppe den Einweggebrauch") an.

Greenpeace wirft Nestlé vor, einer der weltweit grössten Verursacher von Plastikmüll zu sein. Der Nahrungsmittelmulti hingegen gibt an, Massnahmen zur Reduzierung des Einsatzes von Einwegkunststoffen zu ergreifen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1