Wirtschaft

Lafarge Holcim erzielt weniger Gewinn und Umsatz

Der Hauptsitz des Konzerns Lafarge Holcim in Zürich.

Der Hauptsitz des Konzerns Lafarge Holcim in Zürich.

Der Zementkonzern Lafarge Holcim verzeichnet im dritten Quartal 2020 einen Rückgang beim Gewinn und Umsatz.

(dpo) Von Juli bis September 2020 ging der Umsatz von Lafarge Holcim um 9,6 Prozent auf 6,45 Milliarden Franken zurück. Für die ersten neun Monate des Jahres ergibt sich ein Rückgang um 15,1 Prozent, wie der Zementkonzern am Freitag mitteilt.

Der Betriebsgewinn des Unternehmens nahm im Neunmonatsvergleich gegenüber 2019 ebenfalls ab, von 2,93 auf 2,4 Milliarden.

Plan zur Kostensenkung ist auf Kurs

Um die Folgen der Coronakrise abzufedern, lancierte Lafarge Holcim im März einen Aktionsplan, der eine deutliche Reduktion der Fixkosten und Investitionen vorsah. Zum Ende des dritten Quartals hat der Konzern seine Kostenziele laut eigenen Angaben übertroffen. Die Fixkosten seien in den ersten neun Monaten gegenüber 2019 auf vergleichbarer Basis um 396 Millionen gesenkt worden.

Für das Jahr 2020 erwartet CEO Jan Jenisch einen «soliden Abschluss», wie er sich in der Mitteilung zitieren lässt. Gleichzeitig schreibt das Unternehmen, dass die Coronapandemie den weiteren Ausblick «schwierig» gestalte. Für das verbleibende vierte Quartal 2020 erwartet Lafarge Holcim dennoch eine «robuste Nachfrage».

Meistgesehen

Artboard 1