Fernsehstar, Model, Sängerin, Mutter – und jetzt steinreich: Michelle Hunziker gehört seit diesem Jahr zu den 300 vermögendsten Menschen der Schweiz. Ihr Name findet sich erstmals auf der jährlich publizierten Reichen-Liste des Wirtschaftsmagazins «Bilanz». 

«La Hunziker» wurde dank ihrer Heirat mit dem italienischen Modehauserben Tomaso Trussardi zur Mitbesitzerin eines geschätzten Vermögens von 200 bis 250 Millionen Franken. Die bald dreifache Mutter hatte aber vor der Hochzeit selbst ein Sümmchen von mehreren Dutzend Millionen Franken angehäuft.

Die Reichsten der Schweiz wurden 2014 noch reicher: Zusammen besitzen sie 589 Milliarden Franken, 25 Milliarden mehr als noch vor einem Jahr. An der Spitze der Hitparade hat sich nichts getan: Die Familie von Ikea-Gründer Ingvar Kamprad belegt mit einem Vermögen von rund 43 Milliarden Franken zum 13. Mal in Folge den Spitzenplatz. Zwar ist Kamprad Senior in seine Heimat Schweden zurückgekehrt, doch seine drei Söhne besitzen den Schweizer Pass und erscheinen darum auf der «Bilanz»-Liste.

Macht viel Geld sexy?

Macht viel Geld sexy?

Bier spült Milliarden an

Zu den Gewinnern des Jahres gehören zwei Bier-Giganten: Der Brasilien-Schweizer Jorge Lemann hat unter anderem dank eines Aktienpakets am US-Bierkonzern Anheuser-Busch fünf Milliarden Franken dazuverdient. Heineken-Besitzerin Charlene de Carvalho-Heineken hat dank des Höhenflugs der Brauerei-Aktie zwei Milliarden Franken eingesackt. Ebenfalls von stark steigenden Börsenkursen haben die Familien Hoffmann und Oeri profitiert: Das Vermögen des Roche-Besitzerclans um André Hoffmann wuchs um vier Milliarden Franken.

Zu den grossen Verlierern gehört die Familie Hayek. Der Gewinn ihrer Swatch Group ging zurück, die Aktie brach um rund ein Viertel ein. Das zehrt am Geldbeutel von Firmen-Chef Nick Hayek: minus eine Milliarde. Damit verlor Hayek gleich viel wie der russische Investor Viktor Vekselberg. Gar um zwei Milliarden ärmer wurde Gennadi Timtschenko: Der Russe leidet wie Vekselberg unter den Sanktionen gegen Russland.

Neben Michelle Hunziker schafften 14 weitere Reiche neu den Sprung in die Liste des Schweizer Geldadels. Darunter befinden sich beispielsweise der entthronte Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel (Vermögen: ca. 150 Millionen Franken) und der Musiker Dieter Meier (ca. 200 Millionen Franken). Meier heimste beim Verkauf einer Uhrenfirma 90 Millionen ein.