Details zur Übernahme werden keine bekanntgegeben, wie Partners Group am Dienstag mitteilte. Schleich ist für seine Spielfiguren und Spielsets bekannt. Die Figuren des in Schwäbisch Gmünd ansässigen Unternehmens sind in über 50 Ländern an insgesamt rund 40'000 Verkaufsstellen erhältlich.

Partners Group will eng mit dem Management unter der Leitung von Schleich-Chef Dirk Engehausen zusammenarbeiten, um "Schleich in eine neue Phase des internationalen Wachstums zu führen."

Heute habe sich das Unternehmen als einer der führenden Spielwarenhersteller in der Region DACH (Deutschland, Österreich und Schweiz) etabliert, sagte CEO Engehausen laut Mitteilung. Nun strebt Schleich die Marktführerschaft im globalen Spielwarenmarkt an.

Zu diesem Zweck sollen die Partnerschaften mit Onlinehändlern und Vertriebspartnern weiter ausgebaut werden. Partners Group werde auch in die Entwicklung des Online-Vertriebs und in die Produktinnovation des Unternehmens investieren, hiess es weiter im Communiqué.

Partners Group gehört gemessen am Börsenwert zu den grössten kotierten Unternehmen in der Schweiz. Der Vermögensverwalter investiert für seine Kunden in private Unternehmen, poliert diese auf und verkauft sie dann weiter. Insgesamt verwaltet Partners Group Vermögen von über 70 Milliarden Euro.