Chemie

Sika kauft chinesischen Klebstoffhersteller

Klebstoff aus Asien: Sika übernimmt ein chinesisches Unternehmen, das mit seinen Silikon-Produkten die Solarindustrie bedient. (Archivbild)

Klebstoff aus Asien: Sika übernimmt ein chinesisches Unternehmen, das mit seinen Silikon-Produkten die Solarindustrie bedient. (Archivbild)

Sika übernimmt Crevo-Hengxin, einen chinesischen Hersteller von Dicht- und Klebstoffen auf Silikonbasis. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Das Familienunternehmen beschäftige 140 Mitarbeitende und erziele einen Jahresumsatz von 50 Millionen Franken, teilte die Schweizer Bauchemieherstellerin am Montag mit.

Crevo-Hengxin stellt den Angaben zufolge eine breite Palette an Silikonprodukten her, die im Fassaden- und Fensterbau, für Isolierglas, im Innenausbau und in anderen Anwendungen eingesetzt würden. Ausserdem sei das Unternehmen ein führender Anbieter von Silikonlösungen für die Solarindustrie.

Durch die Übernahme baue Sika die Präsenz in den beiden Zielmärkten "Industry" sowie "Sealing & Bonding" in China und in der Region Asien/Pazifik weiter aus. Darüber hinaus erwerbe die Gruppe zusätzliches Knowhow in der Silikontechnologie und weitere Produktionskapazität.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1