Swiss-Mediensprecherin Sonja Ptassek sagte auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda, die Piloten hätten sich vorsichtshalber für eine Landung entschieden. Es sei kein sicherheitsrelevanter Zwischenfall gewesen.

Die Maschine werde nun in Marseille untersucht. Die Passagiere würden wohl am Freitag weitertransportiert.