Sisikon
Zwei Autos brennen in Tunnel auf der Axenstrasse

Am Sonntag sind bei einem Unfall zwei Autos in Brand geraten. An der Tunneleinrichtung entstand grosser Sachschaden.

Merken
Drucken
Teilen

Video: Katja Jeggli / BRK News

(spe/gh) Der Unfall hat sich am Sonntag gegen 16 Uhr in Sisikon ereignet, wie die Kantonspolizei Uri abends meldete. Ein 59-jähriger Autofahrer aus dem Kanton Graubünden musste sein Fahrzeug im Tunnel Gumpisch in Fahrtrichtung Schwyz verkehrsbedingt vollständig abbremsen. Dies bemerkte der 21-jährige Fahrzeuglenker hinter ihm zu spät und prallte ins Heck des vorderen Autos. Beide Personenwagen gerieten wegen des Zusammenstosses in Brand. Die Fahrzeuginsassen konnten sich in Sicherheit bringen. Sie blieben unverletzt.

Die Feuerwehr konnte die brennenden Autos löschen, beide Fahrzeuge wurden durch das Feuer komplett zerstört. Der Sachschaden an den Wagen beträgt gemäss Polizei rund 50'000 Franken.

Wegen des Fahrzeugbrands entwickelte sich Rauch im Tunnel Gumpisch.

Wegen des Fahrzeugbrands entwickelte sich Rauch im Tunnel Gumpisch.

PD/Kantonspolizei Uri

Durch die Hitze im Tunnel erlitt die Strasseninfrastruktur einen grossen Schaden. Einerseits sei der Belag in Mitleidenschaft gezogen worden, andererseits sei die technische Tunnelausrüstung stark beschädigt. Auf mindestens 100'000 Franken beläuft sich die Schadenssumme dafür.

Die Axenstrasse konnte am Sonntagabend gegen 21.30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden. Im Einsatz standen die Feuerwehren Altdorf, Brunnen und Schwyz, die Rettungsdienste des Kantonsspitals Uri, Schwyz sowie Nidwalden, ein Team der Rega mit einem Notarzt, das Amt für Betrieb Nationalstrassen, das Amt für Umwelt, ein privater Sicherheitsdienst sowie die Kantonspolizeien Schwyz und Uri im Einsatz.